Krankenversicherung

 

Private Krankenversicherung

 

Es wird zwischen der privaten Krankenvollversicherung und der privaten Krankenzusatzversicherung unterschieden

 

Krankenvollversicherung

In der privaten Krankenvollversicherung versichern sich vor allem Personen, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind. Dazu gehören:

  • Angestellte und Arbeiter mit einem monatlichen Bruttoeinkommen oberhalb der Jahresarbeitszeitentgeltgrenze (für das Jahr 2013 beträgt diese 52200 € jährlich, entspricht 4350 € monatlich)
  • Beamte (bei denen nur ein Teil der Krankheitskosten gedeckt werden muss, da sie eine staatliche Beihilfe erhalten) und
  • selbständige und Freiberufler ohne Berücksichtigung ihres Einkommens.

In der privaten Krankenversicherung wird für jede versicherte Person ein separater Beitrag erhoben. Die Beitragseinstufung erfolgt individuell aufgrund der Faktoren Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand bei Vertragsabschluss, sowie der zu erbringenden Leistung

Die Leistungserbringung erfolgt nach dem Kostenerstattungsprinzip, das heißt, die Behandlung und die Therapie ist nicht wie in der gesetzlichen Krankenversicherung vorgegeben, sondern kann vom Arzt, in Abstimmung mit dem Patienten, weitgehend frei bestimmt werden.

Durch das Bürgerentlastungsgesetz wird der bislang beschränkte Abzug der Beiträge zur privaten Krankenversicherung als Sonderausgaben im Rahmen der Einkommensteuer dahingehend erweitert, dass ab dem Jahr 2010 unbegrenzt sämtliche Beiträge zur privaten Krankenversicherung als Sonderausgaben die steuerliche Bemessungsgrundlage mindern, sofern die Leistungen der Grundversorgung durch die gesetzliche Krankenversicherung entsprechen. Beiträge für Zusatzleistungen (z. B. Einzelzimmer im Krankenhaus) sind nicht steuerlich berücksichtigungsfähig.

 

Krankenzusatzversicherung

In der privaten Krankenzusatzversicherung versichern sich vor allem Personen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind.

Die Zusatzversicherung umfasst Ergänzungsversicherungen im ambulanten und stationären Bereich. Dazu gehören auch Zahnergänzungsversicherungen, Auslandsversicherungen und Pflegeergänzungsversicherungen.

Zum Service gehört für alle Bereiche gehört die Überprüfung und Optimierung bestehender Verträge und die Vorschlagserstellung für neue Verträge durch modernste Analyseprogramme.

Krankenversicherung.
Powered by Joomla 1.7 Templates